Archiv der Kategorie 'interviews'

Interview mit „Kids united against Racism“

Seit einiger Zeit gibt es in Köln ein neugegründetes Jugendantifabündnis mit dem Namen „Kids united against Racism“. Am 7. Mai findet in Köln eine antifaschistische Demonstration des Bündnis statt. Das Antifa Infoportal Köln war neugierig und führte ein kurzes Interview mit „Kids united against Racism“.

Hi, stellt euch doch mal kurz vor, was ihr so macht und warum ihr euch gegründet habt.

Wir sind ein seit März 2010 gegründetes Jugendbündnis, welches Gruppen aller Art beherbergt, von lokalen Antifa Gruppen bis hin zur Bezirksschüler_innenvertretung . Unser Anliegen ist es, viele Menschen im Besonderen die Jüngsten unter uns über Rassismus und dessen Ausmaße zu informieren und aufzuklären. Zudem streben wir eine besser koordinierte Zusammenarbeit zwischen den Jugendgruppen an.

Liegt hauptsächlich die Arbeit gegen Pro Köln / NRW in eurem Hauptfokus oder arbeitet ihr auch zu anderen Inhalten?

Generell liegt unser Anliegen dadrin, über Rassismus und andere Diskriminierungen aufzuklären und verhindern möchten, dass diese menschenverachtende Hetze weiter ungestört verbreitet werden kann. Pro NRW ist dabei sicher ein Faktor, dem eine gewisse Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte, doch unser Fokus liegt auf generell allen extrem Rechten Parteien und Gruppen.

Ihr veranstaltet ja für den 7. Mai die Demonstration „Rassismus in die Tonne kloppen“. Was ist euer Anliegen mit der Demonstration und was erwartet ihr euch von dieser?

Hauptsächlich möchten wir mit der Demonstration noch einmal kurz vor den Landtagswahlen ein Zeichen gegen Rassismus, im Besonderen gegen rassistische Parteien setzten.

Was darf man in Zukunft von „Kids united against Racism“ erwarten?

Wir hoffen auf eine gute Zusammenarbeit, bei der gemeinsam Informationsveranstaltungen und Aufklärungsarbeit gerade an Schulen und anderen Jugendeinrichtungen organisiert wird. Denn wir sehen es für sehr wichtig an, gerade bei Jugendlichen präventive antirassistische Arbeit zu leisten und damit rechten Jugendcliquen ihr Leben zu erschweren.

Danke für das Gespräch und viel Erfolg bei eurer Demonstration.

Aktuelle Infos zu der Demonstration am 07. Mai finden sich hier.